Ich fand schon immer, dass das Briefschreiben eine eigene Art der Poesie ist. Besonders, wenn es Schriftsteller sind, die sich gegenseitig über ihre Welt austauschen. Deswegen habe ich diesen Sommer ganz den Briefen als Textsorte gewidmet und mit Alexander Tschirk literarische Briefe geschrieben. Mittlerweile habe ich den passenden Abschluss für das Projekt gefunden: Den Welttag des Briefschreibens.

Wusstest du, dass der Künstler Richard Simpkin 2014 den ersten September zum Ehrentag des Briefschreibens gemacht hat? In einer Welt, in der Briefe das Besondere geworden sind, tauschen wir auf diesem Weg nicht nur Informationen aus. Viel mehr finden wir auf dem Briefpapier Platz für Dinge, die uns am Herzen liegen und die wichtig genug sind, von Hand auf Papier geschrieben zu werden. Ein Brief bedarf mehr Mühe und Achtsamkeit als eine SMS oder E-Mail und das macht ihn zum Geschenk.

Kreative Höhenflüge treffen Papier

Wann hast du das letzte Mal einen handgeschriebenen Brief in Händen gehalten. Ihn aus dem Kuvert gezogen und die einzigartige Handschrift entziffert? Wenn ich raten müsste, würde ich sagen: Das ist wahrscheinlich schon ein Weilchen her. Denn wer schreibt heutzutage noch Briefe, wenn E-Mails & WhatsApp dasselbe können, nur schneller?

Da gibt es einen kleinen Unterschied: Briefe sind mehr als Text. Eine E-Mail regt mich nicht gerade zu literarischen Höhenflügen oder einem kreativen Schreibstil an. Wohingegen mich das weiße Blatt Papier zu allerelei Zeichnereien verleitet und wenn ich einen Brief schreibe, dann wird er eine kleine Geschichte – kein Katalog von Ereignissen und Wünschen. Ein kleines Kunstwerk und Geschenk, wie es persönlicher nicht sein könnte.

Wenn es irgendjemanden in deinem Leben gibt, den du mit einer kleinen Aufmerksamkeit überraschen möchtest, dann schicke ihm doch einen Brief. Meist schreiben wir überhaupt nur Karten zu Weihnachten oder zum Geburtstag – aber über persönliche Worte freut man sich besonders ohne Anlass. Es ist eine der einfachsten Gesten, die die meisten von uns nicht erwarten würden. Um es mit den Worten eines Freundes zu sagen: Es ist wie ein Lächeln im Briefkasten zu finden.

Welttag des Briefschreibens
Welttag des Briefschreibens

Brieffreunde und Erinnerungen 

Brieffreunde habe ich früher im hinteren Teil von Zeitschriften wie „Wendy“ gefunden. Am liebsten wollte ich anderen Mädels aus Deutschland schreiben, weil das aufregend war. Wir tauschten Sticker aus und kleine Geschenke. Heute denke ich bei Brieffreundschaften an namhafte Schriftsteller wie Heinrich Heine, die tiefste Herzensangelegenheiten zu Papier brachten und sehnlichst auf den nächsten Brief des Freundes warteten. Ich stelle mir das schön vor, dieses Sehnen. 

Zum Welttag des Briefschreibens am ersten September verschicke ich einen Brief, und zwar an die italienische Bloggerin Rita Fortunato. Diese neue Brieffreundschaft ist durch Viking entstanden, die im Rahmen des Welttag des Briefschreibens Blogger aus verschiedenen Ländern als Brieffreunde zusammengeführt hat.

Die Blogger-Box von Viking

zum Welttag des Briefschreibens
Meine Highlights aus der Blogger-Box von Viking

Damit die Briefe etwas Besonderes werden, hat Viking auch eine wunderschöne Blogger-Box zusammengestellt. Auf Instagram (IG TV)  könnt ihr euch das vollständige Unboxing-Video ansehen. 

Verschiedene Stifte, Stempel und Tinten bereiten mit ein kreatives Vergnügen beim Schreiben. Das Briefpapier lässt meinen Ideen freien Lauf – ein großes Dankeschön an Viking für die vielen Schreibutensilien, mit denen ich mich auf dem personalisierten Briefpapier austoben kann. 

Ich habe zu diesem Zeitpunkt nicht nur an Rita einen Brief geschickt, auf meinem Schreibtisch warten noch ein paar fertige Kunstwerke darauf versendet zu werden. An alte Bekannte, Familienmitglieder und ein paar Menschen, die ich gerne näher kennenlernen möchte. Ich freue mich schon auf ihre Überraschung, wenn sie ein Lächeln im Briefkasten finden.

Alles Liebe von

Effi Lind


PS: Mehr zur Aktion von Viking zum Welttag des Briefeschreibens könnt ihr auf dem Viking-Blog lesen. Auf Twitter, Instagram und Facebook folgt ihr der Aktion mit dem Hashtag: #VikingInternationalPenPals.