Search

Über Mich

Schreiben bedeutet für mich Freiheit

Als ich in der Schule gefragt wurde, was ich werden wolle, hatte ich nur eine Antwort im Kopf: Autorin. Aber nicht, weil ich mit sechs Jahren bereits geschrieben hätte. Sondern, weil für mich der Schriftsteller ein Symbol der Freiheit war. Er schreibt was er denkt, ist nicht sesshaft und hat keinen Boss. Mittlerweile weiß ich, dass es im Literaturbetrieb nicht immer so einfach ist. Trotzdem ist es für mich ein Privileg, mir die Zeit zum Schreiben zu nehmen und mich frei auf dem Papier auszudrücken. Meine ungebrochene Liebe für Literatur und vor allem das Schreiben teile ich auf diesem Blog mit euch. Ich freue mich immer darüber, andere Autorinnen und Autoren kennenzulernen

In einem kleinen Dorf in Vorarlberg (Österreich) bin ich gut versorgt mit Büchern aufgewachsen. Sprachen, Buchstaben und Geschichten faszinieren mich seit ich denken kann.  Jede Woche habe ich drei Bibliotheken in umliegenden Dörfern abgeklappert, um stapelweise Bücher auszuleihen.

Mit 18 bin ich in den Süden von Österreich gezogen, um in Graz Germanistik zu studieren. Ursprünglich dachte ich, Germanistik wäre ein gutes Studium, um Autor zu werden. Ein Irrglaube. Wir hatten im ganzen Studium ein Seminar, in dem es konkret um das Schreiben kreativer Texte ging. Trotzdem bereue ich es nicht. Ich bin durch das Studium auf so viele neue Autoren, Bücher und Sichtweisen gestoßen, die meine Sichtweise extrem bereichern. 

Über mich – Effi Lind

 

Die 5 Bücher, die mich am meisten geprägt haben

Diese Auswahl ist unglaublich schwer, weil es in meinem Leben sehr viele Bücher gibt. Außerdem sind die angeführten Texte nicht die stilistisch besten Werke, die ich jemals gelesen habe. Es ist lediglich eine Auswahl der Bücher, die mich sehr geprägt und lange begleitet haben. Ich finde, dass die Bücher, die ein Mensch gerne gelesen hat, viel über ihn verraten.

  • Harry Potter von J. K. Rowling: Der Klassiker meiner Generation. Auch für mich war Harry Potter das erste Buch, das ich mit Begeisterung gelesen habe.
  • Artemis Fowl von Eoin Colfer: Diese Romanreihe hat meinen inneren Nerd geweckt. Artemis ist ein junges Genie, das ein Familienimperium leitet. Ich wollte sehr lange in seine Fußstapfen treten. Vielleicht arbeite ich noch immer daran, aber das ist mein Geheimnis. 
  • Geschichten aus dem Wiener Wald von  Ödön von Horváth: Der erste Text, der meine Liebe zur österreichischen Literatur geweckt hat.
  • Das Nibelungenlied: Mein Vater hat mir diesen alten Text als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Ich finde noch immer, dass man daraus sehr viel über Beziehungen erfahren kann.
  • Pan Aroma von Tom Robbins: Von Tom Robbins habe ich gelernt, wie verrückt ein Roman sein kann und dass Sprache ein Spielzeug ist.

 

Es freut mich, dass du hier bist. Willkommen im Vademekum! Mehr über das Thema dieses Blogs findest du hier. Wenn du Lust hast, schreib mir deine 5 wichtigsten Bücher in die Kommentare. ich würde mich freuen, dich besser kennenzulernen.

Effi Lind

20 Comments
  1. Jules van der Ley

    Januar 31 0:17

    Hallo und guten Tag!
    „Alle Hamster, die ich jemals hatte, sind auf mysteriöse Weise gestorben.“ Der Satz ist göttlich. Den will ich gerne mal zitieren, wenn ich darf?

    • Effi Lind

      Januar 31 7:22

      Dass ist tragische Wahrheit. 😉 Du darfst es gerne zitieren.

  2. Katrin - musikhai

    Februar 7 22:05

    „Alle Hamster, die ich jemals hatte, sind auf mysteriöse Weise gestorben.“

    Das scheinen diese Tierchen so an sich zu haben. Gilt auch für den einzigen Hamster den meine Familie jemals hatte. Jules van der Ley sagt das ja auch.

    • Effi Lind

      Februar 8 9:06

      Gut zu hören, ich hab schon gedacht, das lag an mir.

    • melinasschreibfamilieblog

      Oktober 30 12:33

      Hamster sind sehr überzüchtet und bekommen leicht krebsartige Geschwülste…es lag sicher nicht an Deiner Art sie zu halten 🙂
      Wie wäre es denn mal mit einer Schildkröte? Die halten lange durch! 😉

    • Effi Lind

      Oktober 30 18:46

      😀 Das ist mal ein guter Vorschlag! Ich liebe Schildkröten, obwohl die leicht bissig werden können.

  3. Chris

    September 5 7:58

    Hallo Effi,

    Ich bin über den Blog von Luke auf deinen Blog gestoßen…
    Cooler Blog Name. Bei den „Hamstern“ musste ich lächeln.
    Hübsches Foto.
    Liebe Grüße,
    Chris

    • Effi Lind

      September 8 11:22

      Hallo Chris, freut mich, dass du über meinen Blog gestolpert bist. 🙂 Tja, keine Hamster mehr für mich.

  4. Hilde

    Oktober 30 22:39

    Liebe Effi,
    einen Hamster hatte ich nie, auch nicht meine Kinder. Dafür hattne meine Kinder Fische, die ich immer in einem großen Einkochglas mit auf Reisen nahm. Sie haben überlebt, lange und viele Reisen.
    Lieben Gruß Hilde

    • Effi Lind

      Oktober 31 10:43

      Liebe Hilde,
      was für abenteuerliche Fische das gewesen sein müssen. Die haben ihre Freiheit auf Reisen zu gehen sicher genossen ;).
      Alles Liebe,
      Effi

    • Luke Elljiot

      Oktober 31 16:11

      Moin Effi. Danke für deine Likes. Ich würde dir gerne folgen, aber mein Englisch ist nur mäßig, bis saumäßig. Sende mir doch einen Link oder so. Ansonsten danke! Ich liebe Meerschweinchen, aber ich kaufe mir keine mehr.
      Alles gute für Dich.

    • Effi Lind

      Oktober 31 16:14

      Hallo Luke,
      gerne, ich mag deine Linie. 🙂
      Meine Seite ist auf Englisch und auf Deutsch. Eigentlich sogar mehr auf Deutsch. Du kannst beim Menü einfach auf die Deutschland-Flagge klicken.
      Das ist ein Link zur deutschen Seite: http://vademekum.at/de/
      Vielleicht findest du ja mal eines, ein Meerschweinchen. 😀
      Alles Liebe von Effi

  5. Paul Klingenberg

    Januar 12 23:02

    Liebe St effi anie,
    bin über Facebook gerade hierher gekommen und habe gerade nur einen ersten kurzen Einblick in deinen Schreibkosmos hier geworfen.
    Wollte Dir aber gleich eines mitteilen: Feiner Blog! 🙂

    Liebe Grüße von meiner überdurchschnittsbequemen Wohnzimmerparkbank,

    Paul

    • Effi Lind

      Januar 13 8:55

      Jetzt hast du mein Pseudonym entlarvt ?. Es freut mich, dass du hier her gefunden hast. Vielleicht willst du einen Link zu deinem Blog hinterlassen, damit ich ihn mir mal ansehen kann?

      Liebe Grüße aus Tschechien,

      St effi

  6. anie.honey

    März 13 23:29

    Superschöner Blog! Cabin steht von mir aus. Ich schreib dir auf Insta nochmal ne pn.

    • Effi Lind

      März 14 6:50

      Danke! 🙂 Von mir aus auch, ich freue mich schon auf das Camp.

  7. Susanne Diehm

    April 16 12:38

    Liebe Effi,

    wirklich ein schöner Blog, mag Deine „Schreibstimme“ und Fotos. Hatte nie Hamster, aber Meerschweinchen und Kaninchen, immer zwei, damit sie sich nicht langweilen… wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen Projekten!

    Herzlichen Gruß,

    SuDi

    • Effi Lind

      April 16 12:43

      Liebe Susanne,
      es freut mich sehr, das zu hören. ? Ich verzichte mittlerweile auf Haustiere. Dir auch alles gute für deine Projekte. Ich schau gern mal auf deinem Blog vorbei.

      Alles Liebe,
      Effi

  8. […] Liebe Stephanie, […]

  9. […] Liebe Stephanie, […]

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

best life hacks picturing a girl typing on a typewriter