Vademekum
Sonstiges

Vademekum ist zurück

Auf meinem Blog habe ich diesen Sommer nicht viel geschrieben, dafür ist meine 100-seitige Masterarbeit fertig. Vielleicht kennst du das, es ist nicht immer leicht, mehrere Projekte gleichzeitig anzugehen. Meine Zeit offline habe ich trotzdem genutzt, um ein Konzept für mein Vademekum zu entwickeln. Endlich ist es soweit: Vademekum ist zurück!

In meinem letzten Blogpost habe ich mit dir meine Leidenschaft für das Schreiben geteilt. Ich finde es ist an der Zeit, Farbe zu bekennen und meinen Blog ganz diesem Thema zu widmen. Ganz ehrlich, ich habe mich lange Zeit nicht getraut, das Schreiben zum Mittelpunkt meines Vademekums zu machen, weil ich mich dadurch verletzlich fühle, über etwas zu schreiben, das für mich sehr bedeutsam ist. Gerade weil es mir am Herzen liegt. Was ich dir jetzt vorstelle ist mein absolutes Herzensprojekt – das Vademekum des Schreibens. Es ist aufgebaut wie ein Büchlein, in dem ich dich  auf meine Schreib-Reise mitnehme und meine Erkenntnisse, Tipps, aber auch meine Rückschlge mit dir teile.

Diese Kategorien erwarten dich in Zukunft auf vademekum.at

1. Wortgarten

Was wäre ein Autor ohne eigene Worte? Jedenfalls nicht sehr originell. Deswegen gibt es diese Blog-Posts, in denen ich dir jeweils zu einem Thema eine Reihe erfundener oder besonders interessanter Wörter vorstelle. Ich bin ständig auf der Jagd nach neuen Wortschätzen. Was du hier lesen kannst, stammt direkt aus meinem Notizbuch, meinem kleinen Vademekum.

2. Schreibinputs

Die Schreibinputs sind kleine Häppchen nützliches Wissen für Schreibbegeisterte. Es ist nicht nötig, sich mit Theorie einzudecken und sich davon womöglich verunsichern zu lassen. Hier findet du kleine Stückchen Wissen ohne langwierige Erklärungen (versprochen!), die du sofort in die Praxis umsetzen kannst.

3. Kreativer Moment

Wie sieht Kreativität aus? Mein Ziel ist es, die Momente einzufangen, in denen ich Inspiration finde. Dafür nehme ich dich mit an meine Schreib-Orte und fange die Stimmung ein, die das Schreiben so aufregend macht. Wenn du jetzt schon mehr zum Thema Muse lesen willst, sieh mal hier nach.

4. Blogging Inspiration

Wer Schriftsteller werden will, tut gut daran, sich auch als Blogger auszuprobieren. Denn ein vorzeigbarer Blog ist mehr als eine Plattform, um die eigenen Bücher zu bewerben. Auch Verlage zeigen mehr Interesse an einem (Erstlings)Autor, der bereits eine eigene erfolgreiche Plattform vorzuweisen hat und Teil einer aktiven Community ist. Deswegen gebe ich dir in diesen Posts Anregungen, wie du das Bloggen für dich als Autorin oder Autor entdecken kannst.

5. Buch des Monats

Wer schreiben will, muss lesen. Jeder weiß es und jedem geht manchmal der Lesestoff aus. Darum stelle ich dir meine Lieblingsbücher vor und skizziere, was du aus jedem dieser Bücher über das Schreiben lernen kannst.

Zu guter Letzt noch eine Kategorie, auf die ich mich besonders freue:

Vademekum ist zurück

6. Schriftsteller schreiben Briefe

Schriftsteller wie Herman Hesse und Heinrich Heine haben sich mit anderen Autoren und ihren Vertrauten über das Schreiben ausgetauscht. Das Schreiben über das Schreiben in Briefen hat Tradition. In Zeiten des Email und des Telefons ist dieses Ritual leider untergegangen. Ich finde, es lohnt sich, daran anzuknüpfen. Denn was ist sinnlicher als ein handgeschriebener Brief? In dieser Kategorie präsentiere ich die Briefe von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die ihre Gedanken zum Schreiben und im Anschluss daran einen ihrer Texte teilen. Wenn du gerne dabei sein willst, melde dich bei mir per Mail oder Kurznachricht. (Du bist auch willkommen, wenn du dich nicht als Autorin oder Autor bezeichnest.)

Der Grundstein für das Vademekum des Schreibens ist mit diesem Blogpost gelegt. Ich freue mich auf den ersten Monat und auf jeden einzelnen Kommentar von dir.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like...

4 Comments

  • Reply
    Priska Pittet
    September 1 at 18:19

    Welcome back! Und Bravo für Deine Masterarbeit!

    • Reply
      Effi Lind
      September 1 at 18:50

      Danke 😀

  • Reply
    James M Leggate
    September 3 at 14:53

    Es fret much auf ihres Blog. Herzlichen Gleuckwunsche zum ‚Masterarbiet.‘

    • Reply
      Effi Lind
      September 3 at 22:05

      Vielen Dank! 😀

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: