Vademekum
Meine Texte

Maschinen gegen Menschen – Murkraftwerk

Willkommen in Graz. Kommen Sie und sehen Sie unsere neuste Attraktion: das Murkraftwerk.

Aber bitte treten Sie nicht hinter den Zaun, wir wollen doch nicht die Maschinen behindern. Wir Grazer sind mächtig stolz auf dieses ehrgeizige Projekt, unser Murkraftwerk, dem wir mit Freuden 16.000 Bäume geopfert haben. Jetzt wo diese altmodischen Gewächse aus dem Weg geschafft  sind, ist endlich der Blick auf die schöne, braune Mur frei geworden.

Wenn der Asphalt hier fertig gestellt ist, können die Grazer diese ehemals unnütze Grünfläche endlich gezielt verwenden, um …

nun am diesem Konzept arbeiten wir noch. Unsere Heimat wird wieder ein bisschen grauer, wie es sich für eine elegante Designstadt gehört. Diese Farbe passt übrigens überwältigend gut zu unserer grauen Luft.

Sie müssen wissen, Graz ist ein berühmter Ort, in ganz Österreich spricht man über uns. Wir leben hier in so hoher Intensität, dass wir es auf die höchste Feinstaubrate dieses Landes bringen. Kein Tag ohne Auto! In dieser Hochburg der Freiheit halten wir nichts von Beschränkungen, wir leben alle nur einmal. In Graz allerdings 17 Monate kürzer, das verstärkt den Yolo-Effekt, der unsere Stadt für junge Menschen so liebenswert macht.

Weil es hier gerade so gut läuft, haben wir außerdem beschlossen, den Fluss der Zeit anzuhalten. Hüstel. Nein, das war ein Scherz. Wir halten den Fluss an, also die Mur. Sie können dann in Zukunft an den aalglatten, asphalt-fahlen Ufern stehen und nach alten Fahrrädern angeln, das wird der neuste Trend-Sport.

 Sie meinen, Sie sehen noch kein Kraftwerk, das ja eigentlich die Attraktion unserer Führung sein sollte?

Hören Sie zu. Was Sie hier vor sich haben ist noch viel mehr als das fertiggebaute Murkraftwerk jemals sein wird: Es ist unsere Zukunftsvision für diese Stadt. Riechen Sie den Erdboden. Dieser köstliche Duft eines frischen Anfangs, wo strahlende Betontürme sprießen werden. Eine familienfreundliche Gegend.

Sie werden staunen, denn das Beste habe ich mir für das Ende unseres kleinen Rundgangs aufgehoben: Dieses Kraftwerk macht unsere Stadt zum saubersten Ort in Österreich, alles mit Hilfe der umweltfreundlichen Wasserkraft.

Wir sind so großzügig, dass wir außerdem 90% des produzierten Stroms ins Ausland verkaufen. Die produzierte Energie ist die hochwertigste in der ganzen Republik, das erklärt auch die Tatsache, dass manche Ignoranten es als das ineffizienteste Krafftwerk Österreichs beschimpfen.

Diese Zukunfts-Verweigerer darf man gar nicht erst zu Wort kommen lassen. Sie kennen doch unser harmonisches, kleines Alpenland. Alles total bio. Mehr brauchen Sie auch nicht zu wissen.

Warten Sie, bis Sie von unserem nächsten Projekt hören. Bis 2040 wollen wir Graz in eine Autobahn-Raststation umwandeln. Das sind die Städte einer Zukunft ganz im Zeichen der weltweiten Mobilität.

Nun nur noch eines: Genießen Sie die Aussicht!

(Lesen Sie auf keinen Fall, was diese Chaoten hier schreiben)

Picture Copyright by Daniel Lindner

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Highlights des Monats - Blogger-Frühling - Vademekum
    Februar 28 at 8:39

    […] window._wpemojiSettings = {"baseUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/2.2.1/72×72/","ext":".png","svgUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/2.2.1/svg/","svgExt":".svg","source":{"concatemoji":"http://vademekum.at/wp-includes/js/wp-emoji-release.min.js?ver=4.7.2"}}; !function(a,b,c){function d(a){var b,c,d,e,f=String.fromCharCode;if(!k||!k.fillText)return!1;switch(k.clearRect(0,0,j.width,j.height),k.textBaseline="top",k.font="600 32px Arial",a){case"flag":return k.fillText(f(55356,56826,55356,56819),0,0),!(j.toDataURL().length Previous Post Maschinen gegen Menschen – Murkraftwerk […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: